Kleines Mitbringsel

Heute zeige ich etwas was ihr super schnell selber machen könnt und als Mitbringsel sicher gut ankommt (wenn jemand gerne backt oder backen lässt). Hab es in diesem Buch entdeckt, aber auch schon in einigen anderen Blogs gesehen z. B hier oder hier.

Ihr braucht nur ein sauberes Glas oder eine Flasche in denen der Inhalt von ca. 900ml Platz hat. Dann nehmt ein Rezept für Muffins,Cookies oder Brownies und schichtet die einzelnen Zutaten in das Glas/die Flasche. Deckel zu und Rezept aufschreiben und was noch benötigt wird (meistens Eier und Butter), noch schnell verzieren, meine sind noch etwas winterlich dekoriert aber man kann auch für Geburtstag, einfach nur so, für Frühling, für Herbst, für Winter,… der Fantasie freien lauf lassen.

Hier noch die Bilder:

IMG_7164IMG_7170IMG_7176IMG_7183

So, wir sind nun zum Kuchen essen bei meinem Bruder eingeladen und da werde ich gleich mal testen wie das Mitbringsel ankommt!

Wünsche Euch einen schönen Sonntag Nachmittag!

P.S. in den tollen orginal Weck Gläsern kann man prima Kuchen direkt im Glas backen, zeige ich euch evtl. ein ander mal!

13

Weihnachtsgeschenk

Endlich kann ich euch verraten was bei mir unterm Baum war: eine neue Nähmaschine und zwar diese hier. Nochmals vielen, vielen Dank ans liebe Christkind und seine Helferlein! 😉 Mittlerweile hab ich auch schon einige Kleinigkeiten genäht und es ist toll. Jetzt werde ich sicher wieder öfters an der Maschine hängen… Zumindest wünsche ich mir das und nehme es als guten Vorsatz!

Außerdem hab ich euch diese süßen Roché- Engel fotografiert, die am 1. Weihnachtsfeiertag zu unserer Tischdeko gehörten, hab sie am 24. noch schnell gebastelt. Man braucht einen pro Stück: 1 Holzkugel, 1 Stück Pfeiffenputzer, Goldpapier f. die Flügel, 1 Zahnstocher, 2 Perlen für die Hände, etwas Engelshaar und 1 Roché. Alles mit Heißkleber am Zahnstocher festmachen und in das Roché stecken!

IMG_7114IMG_7142IMG_7145IMG_7115

An Heiligabend waren wir bei meinen Eltern und da gibt es schon seit einigen Jahren Raclette, da jeder das essen kann was er mag und was ihm schmeckt. Meine Mama hatte Blumenkohlsuppe als Vorspeise und eine leckere Quarkspeise mit Früchten als Nachspeise gemacht, Bilder gibts hiervon leider nicht war aber sehr lecker.

Am 1. Feiertag habe ich gekocht, da die Eltern und die Schwester von Herrn Hausnummerneun da waren und es gab folgendes:

IMG_7120

Bruschetta mit Ziegenkäse und mit Tomate auf  einem Wintersalat mit Orangenfilets und Walnüssen

IMG_7131

Lachsfilet mit einer Merrettich-Kräuter-Kruste, Orangen Sauce Hollandaise und Kartoffel-Mandelbällchen

IMG_7137

Lebkuchen-Spekulatius Mousse mit Himbeer- und Vanillesauce und Früchte

und jetzt mache ich mich an die Planung fürs Silvester und Neujahrs Essen 😉

3

Frohe Weihnachen

O du fröhliche, o du selige,

gnadenbringende Weihnachtszeit!

Welt ging verloren,

Christ ward geboren,

freue, – freue dich, o Christenheit!

Ich wünsche Euch allen ein wunderschönes Weihnachtsfest und ein paar besinnliche, aufregende und schöne Stunden ganz so wie ihr es euch gewünscht habt!

Frohe Weihnachten! Merry Christmas! Glædelig jul! Joyeux Noël!

Gleðileg jól! Buon natale! Zalig kerstfeest! God Jul!
Selamat Hari Natal! Feliz Navidad!


0

Noch 10 Tage…

bis Weihnachten, der Countdown läuft… ich werde versuchen jeden Tag bis Weihnachten einen Post zu schreiben, mal schauen ob mir das gelingt…

Morgen ist ein großer Tag – ich darf mein Weihnachtsgeschenk abholen. Leider kann ich euch noch nicht verraten was es ist, aber eins kann ich sagen ich freu mich so mega arg drauf und ich bin immer noch total überrascht dass ich sowas tolles bekomme. Dankeschön nochmal! 😉

Vor einigen Wochen habe ich zusammen mit meiner Mama diese süßen Engel gebastelt, letztes Jahr waren sie ja der Renner und ich hatte auch schon die Materialen daheim, aber es fehlte die Muse und Weihnachten ging zuschnell rum. Ich glaube ich brauche keine Anleitung schreiben (man findet sie im Internet), die Köpfe sind Styroporkugeln und die Flügel aus dicker Pappe ausgeschnitten, beides mit Gipsbinden umklebt, als Haare haben wir Hanf (f. den Sanitärbereich) benutzt und meine Mama hat diese süßen Mützen und den Schal gestrickt und so zieren sie jetzt unseren Hauseingang.

Außerdem war das Wetter heute so toll, dass ich ein Foto von der Landschaft hier gemacht habe, so könnte es bis Weihnachten bleiben, leider sagt der Wetterbericht was anderes.

Hier erstmal die Fotos:

Noch 10 Tage… die Planung für Weihnachten läuft auf Hochtouren: die letzten Geschenke kaufen und basteln und nähen, die letzten Plätzchen backen, das Essen planen,… ich weiß aber einfach nicht was ich zu Essen machen soll wenn die Eltern von Herrn Hausnummerneun kommen. Habt ihr irgendwelche Ideen und Vorschläge?

Geht es euch auch so dass man die Adventszeit oft gar nicht richtig genießt, weil eben tausend Dinge zu erledigen sind? Versucht doch einfach mal täglich mind. 1/4 Std. nur etwas zu tun was euch Spass macht und denkt dran es muss nicht immer alles super perfekt sein – und das kommt von einer Jungfrau Geborenen – deren 2. Vorname Perfektionisten ist, früher wäre es für mich undenkbar gewesen wenn die Tischdecke nicht zu den Tellern passt oder das Wasserglas Pink geblümt auf  dem Weihnachtstisch steht, heute ist es mir egal, naja ich dulde es zumindest, es ist viel wichtiger dass alle zusammen sind und Spaß haben, erst dann ist Weihnachten entspannend und schön.

Nun ist es schon ziemlich spät, ich werde nun ins Bett gehen und mich auf morgen freuen… auf mein Weihnachtsgeschenk! Schlaft gut, ihr Lieben, Bis morgen!

1

1. Advent

Ich bin zwar reichlich spät dran aber heute zeige ich euch einen Adventskalender den ich vor vielen Jahren selber gebastelt habe (zumindest fast: den Elch ausgeschnitten hat damals mein Papa und die Säckchen hat meine Mama genäht, weil ich mich damals fürs nähen überhaupt noch nicht interessiert hab) ich hatte also die Idee und hab ihn angemalt 😉

Neu dekoriert habe ich auch den Apfeldeko Ast von diesem Post, der nun in winterlichen Glanz erstrahlt, pünktlich zum heutigen 1. Advent hat es bei uns geschneit, es schneit draussen sogar immer noch… wenn man da nicht in vorweihnachtliche Stimmung kommt!

Hier erstmal die Bilder:

In der Weihnachtsbäckerei hat sich heut auch einiges getan: Schoko-Chilli Sterne, Bunte Austecherle, Vanillekipferl und Kokosmakronen sind fertig und ein weiterer Teig wartet im Kühlschrank auf das Backen, ich hoffe ich habe morgen nach der Arbeit noch genügend Lust?! Die Schoko Chili Sterne habe ich mit Goldpuder verziert, habe ich letztens bei Edeka im Backregal entdeckt, genau wie den Glitterzucker in verschiedenen Farben.

Wenn jemand die Rezepte möchte einfach einen Kommentar hinterlassen, dann trage ich sie noch nach!

Ach ja was ich euch nicht vorenthalten möchte, ich hab gewonnen – juhuu- und zwar hab ich bei der lieben Steffi von 81GradNord eine süße Überraschung gewonnen, ich freu mich so! Vielen Dank nochmal!

Jetzt wünsche ich euch eine schöne 1. Adventswoche!

0

Happy Halloween feat. Allerheiligen

Heute möchte ich euch meine Halloween Deko zeigen, hier in Bayern ist es immer noch eher ungewöhnlich und mit allem kann ich mich auch nicht anfreunden aber Kürbisse finde ich toll und geschnitzte Kürbisse noch mehr, für mich ist die Zeit um den 31. Oktober /01. November schon immer eher zweigespalten…

Der 31. Oktober ist der Tag an dem mein Opa vor 5 Jahren gestorben ist und in der Zeit muss ich besonders an ihn denken, manchmal habe ich das Gefühl die Erinnerung an ihn verblassen mit der Zeit… er fehlt mir aber wenn ich mich richtig anstrenge dann kann ich mich an bestimmte Gesten und Bewegungen erinnern. An diesem Tag hat aber auch die Schwester von Hr. Hausnummer Neun Geburtstag – was schön ist, denn Geburtstage sind immer etwas schönes und fröhliches! Halloween kam erst im laufe der Zeit zu uns, ich finde es schön Kürbisse zu schnitzen und die etwas gruselige Art aber richtig feiern tun wir es eigentlich nicht, auch Kinder gibt es kaum die an der Tür klingeln, wir leben einfach doch zu sehr auf dem Land!

Der 01. November ist hier in Bayern Allerheiligen, ein katholischer Feiertag, da gedenkt man der Toten, zeigt allen den neuen Wintermantel und steht am Friedhof und es herrscht eher trübe Stimmung was meistens sehr passend zum Wetter ist und die meisten sind auch noch schwarz gekleidet da werde ich dann mit meinem neuen gelben Mantel den ich nicht selber genäht habe 🙁 etwas herausstechen!

Die Fledermäuse habe ich ohne Vorlage auf schwarzes Tonpapier gezeichnet und ausgeschnitten, die Eulen sind auch freihändig aufgezeichnet, ausgeschnitten und aus schwarzem Restpapier einen Schnabel aufgeklebt, habe jeweils mit einer Nadel einen Faden durchgezogen, Knoten rein und aufhängen. Den Ästen habe ich mit etwas weißer Watte Spinnenweben verpasst.

Hier kommen noch unsere Halloween- Kürbisse, die Eule habe ich heute gemacht, die Katze ist vom letzten Jahr, die Eule habe ich selber gezeichnet, die Katze war eine Vorlage aus dem Internet, leider weiß ich nicht mehr genau woher.

Ich wünsche euch einen schönen Abend bis morgen beim Me made Mittwoch!

3

Leonhardifahrt

und leckere Waffeln

Es ist Sonntag und vom Schnee gestern ziemlich überrascht, haben wir heute das Winterwetter draußen genossen. Wir haben uns die Leonhardifahrt angeschaut!  Die Tradition reicht hier bis ins 17. Jahrhundert zurück und wer in Bayern wohnt für den ist es schön einmal gesehen zu haben. Heute war es ziemlich kalt aber mit der richtigen Kleidung den neuen Wintermantel ausführen, war´s sehr schön und an sollchen Tagen freut man sich um so mehr danach nach Hause zu kommen, bei uns gabs am Nachmittags frischgemachte noch warme Waffeln (da schmecken sie am Besten) aus diesem Buch mit Schuhbecks Lebkuchengewürz.

Hier ein paar Bilder

 Lebkuchen- Gewürz- Waffeln

250g Mehl, 1 Prise Salz, 3 EL Zucker, 1-2 TL Lebkuchengewürz in einer Schüssel mischen,

250 g Sahne dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren,

2 Eier trennen, Eigelbe und 2 weitere ganze Eier unter den Teig rühren. Teig 15-20 Min. ruhen lassen.

150 g Butter schmelzen lassen und gründlich unter den Teig rühren, Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen

und unter den Teig heben. Im Waffeleisen ausbacken!

Ergibt ca. 10 Waffeln

 Ich wünsche euch einen schönen Restsonntag!

0

Apfelfest

Heute war ein richtig schöner Tag, alle meine Lieben waren da wir haben gegessen, getrunken und gelacht. Ach und dann gab es da noch Lilli, die zog bei mir ein (davon gleich mehr)

Ich liebe Äpfel und deshalb haben wir ein kleines Apfelfest gefeiert. Es gab:

  • Apfel- Lauch- Cremesuppe
  • Herbstlicher Schweinefilet Topf (natürlich mit Äpfeln)
  • Schokoäpfel
  • Schokotarte (das einzige ohne Äpfel – nur Schokolade)
  • Apfelhefeschnecken
  • Apfel-Makronen Blechkuchen
  • Zwetschgen-Apfel- Datschi

Hier einige Bilder für euch vielleicht erratet ihr dann auch wer Lilli ist?!

Na habt ihr Lilli entdeckt? Genau eine Schneiderpuppe ist bei mir eingezogen. Bald wird es nun nähtechnisch einige neue Sachen zu sehen geben.

Die Schokoäpfel waren auch gleichzeitig  teil der Tischdeko, die Äpfel hatte ich auf kleine Birkenstämmchen gespießt und halb in Schokolade (Kuvertüre) getaucht.

Ich werde mich jetzt erstmal Lilli widmen und wünsche euch einen schönen Sonntag Abend!

 

 

1

Herbstimpressionen

Heute war nochmal so schönes Wetter um den Herbst in vollen Zügen zu genießen. Ich bin ein Herbstkind, wenn die Sonne morgens den Nebel ablöst, sich die Blätter verfärben, Äpfel, Kürbisse…

Ich liebe diese Jahreszeit. Drinnen und Draussen habe ich in der letzten Zeit viel dekoriert und den Garten für den Herbst fit gemacht. Einige Fotos der Deko zeige ich euch heute schonmal.

Den Ast an dem die Äpfel hängen habe ich in irgendeiner Zeitschrift gesehen, leider weiß ich nicht mehr in welcher, aber ich fand ihn so schön das ich ihn unbedingt nachmachen musste. Ging auch relativ einfach: einfach einen etwas dickeren Ast nehmen (meinen hat mein Papa für mich abgesägt), mit Moos und kleineren Zweigen dekorieren, die Äpfel (ich habe welche aus Plastik genommen, die echten erschienen mir etwas zu schwer) hab ich mit einem Nylonfaden festgemacht und den ganzen Ast an rot/weiß karierten Bändern aufgehängt. Den dicken Baumstamm mit der Hauswurz die Idee glaube ich hatte meine Mama und mein Papa hat es gleich umgesetzt und die Baumstämme abgesägt und etwas ausgehöhlt. Dieser ziert jetzt unseren Hauseingang.

Nächste Woche steht ein Geburtstag an und ich möchte gerne ein Apfelfest feiern, wenn ihr also ein tolles Rezept mit Äpfeln kennt, dann immer her damit, würde mich freuen!

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntagabend!

0

Tillbaka från Sverige

Ja, der Urlaub ist vorbei, wir sind zurück aus Schweden und ich hab unsere vielen  sehr vielen Fotos durchgeschaut und ein paar zeige ich euch heute. Schweden ist mein Traumland. Ich liebe Michel, Ida, Pippi, Thommy, Annika, Madita, Lisabeth, Bullerbü, die Villa Kunterbunt,… ich könnte jetzt noch stundenlang weiter aufzählen aber ich mag einfach alles von Astrid Lindgren. Diese roten Häuschen, die Gemütlichkeit, die Natur… Småland, Lappland, Stockholm, die Sandstrände in Südschweden, die Waldlandschaften, diese gigantisch großen Seenlandschaften! Merkt ihr ich komme immer noch ins schwärmen.

Jetzt aber erst mal Bilder und zwar sehr viele da ich mich nicht entscheiden konnte:

Wir sind mit dem eigenen Auto gefahren da wir so unabhängig durch unsere Rundreise machen konnten. Wir mussten also auch 2x Deutschland durchfahren da wir so ganz im Süden wohnen und in den Norden nach Rostock zur Fähre mussten. Da ich nur 2 Wochen Urlaub hatte mussten wir uns genau überlegen wohin es geht, ich wär so gerne hoch ins Lappland gefahren, da wir eher Naturmenschen sind, aber dafür war die Zeit einfach zu knapp… Leider! Wir hatten deshalb im Reisebüro eine Rundreise gebucht die von Trelleborg an der Küste entlang bis hoch nach Stockholm ging und dann im Landesinneren wieder zurück. Beim nächsten mal würde ich aber meine Route lieber selber auswählen, es gab zwei Sachen die nicht so toll waren: 1. unsere Hotels waren nur in größeren Städten, hätte gerne lieber in kleineren Orten übernachtet und 2. der Zeitplan war ziemlich eng, da wir nätürlich viel sehen wollten, täglich bis zu 400km fahren mussten und nur 11 Tage Zeit hatten.

Weil 10Fotos von ca.3000 die wir gemacht haben nicht sehr viel sind und die Entscheidung welche ich euch hier zeige so schwer war hab ich hier weitere Bilder für euch:

 Es war ein sehr schöner Urlaub, die Schweden sind unglaublich gastfreundlich, es gibt einige Wörter die man unbedingt beherrschen sollte wenn man dort Urlaub macht: 1. Hej! Die Schweden sagen immer Hallo, sogar die Wachmänner an der Sommerresidenz der Königsfamilie 😉 2. Tack! Die Schweden bedanken sich für alles und als Gast sollte man sich auch immer bedanken und zu guter letzt 3. Hej då! Man muss ja schließlich Tschüss sagen können! Ich träume jetzt weiter von meinem kleinen Schwedenhäuschen  wenns geht sogar an einem See, hmmm *träum*! Und bestimmt fahren wir nochmal nach Schweden in den Urlaub! Dann aber nach Lappland- ich muss unbedingt noch Polarlichter sehen *weiter träum*

Morgen geht es leider wieder in die Arbeitswelt, ich hoffe ich kann das Urlaubsgefühl noch einige Wochen beibehalten, aber leider klappt das meistens nicht!

Ich wünsche euch noch einen schönen restlichen Sonntag! Ich träum mal weiter!

0