Ein Plätzchen an der Sonne

… hab ich mir heut gesucht. Und die Sonnenstrahlen im Garten etwas genossen. Es hat sich ganz stark nach Frühling angefühlt. Die Vögel zwitschern schon so laut. Mit einem guten Buch und einem warmen Tee war´s richtig schön gemütlich. Wollte den Moment dann kurz für euch festhalten und als ich mit der Kamera wiederkam belegte unser Kater meinen Platz. Übrigens auch wenn es auf dem Bild so aussieht, er hat nicht von meinem Tee probiert er kommt nämlich nicht in den Becher – zum Glück!

 

 

So hört doch, was die Lerche singt!
Hört, wie sie frohe Botschaft bringt!
Es kommt auf goldnem Sonnenstrahl
Der Frühling heim in unser Tal,
Er streuet bunte Blumen aus
Und bringet Freud‘ in jedes Haus.
Winter, ade!
Frühling, juchhe!
Was uns die liebe Lerche singt,
In unsern Herzen widerklingt 1).
Der Winter sagt: ade! ade!
Und hin ist Kälte, Reif und Schnee
Und Nebel hin und Dunkelheit  —
Willkommen, süße Frühlingszeit!
Winter, ade!
Frühling, juchhe!
August Heinrich Hoffmann von Fallersleben

Ich hab heute auch etwas Frühling in die Wohnung gezaubert und fleissig genäht für nächsten Mittwoch! Seit also gespannt, heut zeig ich euch noch eine Tasche, die ich vor einigen Wochen schon genäht habe, den Stoff finde ich so schön: Paris, der Eiffelturm,…

 

 

 

Ich wünsch euch einen schönen Start ins Wochenende!

0

2 thoughts on “Ein Plätzchen an der Sonne

  1. Hallo,
    da hst Du aber ein schönes Plätchen für den Frühling. Es tut richtig gut den Frühling etwas zu spüren. Deine Tasche sieht schön aus.
    Ein intressanter Stoff, den du da verwerdet hast. Das macht die Tasche zum Hingucker. Eine Tasche für den Frühling.
    Viele Grüße
    Esther

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.