Ostern im Glas

 

geschenkideen

Eine ganz tolle Idee für ein Oster-Mitbringsel hab ich heute für euch. Quasi Ostern to go… für alle die es mit dem Englisch nicht so haben: Ostern für unterwegs… Und weil das ganze eine Oster-Idee ist, aber auch ein tolles Mitbringsel ist, seht ihr hier beide Erkennungszeichen. Gesehen hab ich das ganze übrigens hier. Es hat mir gleich so gut gefallen, das ich es sofort nachmachen musste, natürlich in ganz leicht veränderter Form.

IMG_9606

Was ihr dafür braucht:

  • leeres Glas (Babygläschen eignen sich hervorragend)
  • Ostergras
  • Schokoeier und kleiner Schokohase
  • Masking Tape
  • Stoffrest
  • Labelmaker
  • Kordel oder Bast
  • Schere 

IMG_8878

Das leere Glas mit dem Ostergras füllen, Ostereier und den kleinen Osterhasen draufsetzen und verschließen. Aus dem Stoff mit der Zickzackschere einen Kreis ausschneiden und den Deckel damit abdecken und mit Kordel umbinden. Masking Tape auf das Glas kleben und darüber das gedruckte Label (hier: „Frohe Ostern, bzw. Ostern to go…).

IMG_8885

Überlege mir schon ob ich diese kleinen Nester als Gastgeschenke und Platzkarten für den Osterbrunch machen sollte?! Noch haben wir die Babygläschen  in ordentlichen Mengen griffbereit. Das ganze geht übrigens auch mit Gurkengläsern oder schicken Weck-Gläsern. Probiert es doch einfach mal aus.

IMG_9603

IMG_9614

osterhaseSo langsam kann Ostern kommen. Wir sind fast fertig mit unseren Vorbereitungen. Was bekommen bei euch die Kinder zu Ostern?  Unsere Laus soll einen Sandkasten für den Garten bekommen, so richtig suchen wird sie mit ihren 16 Monaten eh noch nicht. Trotzdem wird der Osterhase eine Kleinigkeit verstecken. Bin schon gespannt, manchmal überraschen uns die Kleinen doch. Wünsche euch eine schöne Zeit… Bis bald!

sign

 

 

8

Ostereier bemalen

Die Zeit rast wahnsinnig schnell und in knapp 2 1/2 Wochen ist schon Ostern. Schon in meiner Kindheit war das osterhaseBemalen von Ostereiern wichtiger Punkt um uns auf das Osterfest vorzubereiten und natürlich ein großer Spaß bei dem wir mit viel Eifer dabei waren. Das Basteln wurde mir von meiner Mama in die Wiege gelegt und ist noch immer ein sehr großer Bestandteil in meinem Leben, das ich an unsere Laus nur zu gern weitergeben möchte. Deshalb hab ich mit ihr schon jetzt die ein oder andere kreative Idee umgesetzt. Bei den ganz Kleinen ist nur wichtig das der Spaß im Vordergrund steht. Sobald sie keine Lust mehr haben sollte man sie auch nicht zwingen. Mittlerweile kommt unsere Laus schon ganz oft von alleine an und möchte malen. Auch bei den Basteleien hat sie immer mehr Spaß, kommt von selber und will mitmachen!

IMG_9539

Mittlerweile gibt es ja eine ganze Riege an Plastikeiern, doch die Kinder sollen meiner Meinung den Umgang mit echten Eiern lernen, sehen das man so ein Ei vorsichtig behandeln muss da es sonst zerbricht. Meine Erfahrung ist, das die Kinder ganz, ganz vorsichtig sind und wirklich kaum ein Ei zu Bruch geht. Da viele Leute gar nicht mehr wissen wie man ein Ei ausbläst, habe ich hier gleich eine Anleitung für euch, die stammt aus diesem Buch (was ich euch wirklich sehr empfehlen kann, es gibt dort viele tolle Ideen, auch für Nicht-Erzieherinnen 😉 Ich habe beruflich auch nichts damit zu tun.)

IMG_9443

Was ihr braucht für die bunt bemalten Ostereier:

  • augeblasene Eier
  • Korken 
  • Holzspieße
  • Fingerfarbe
  • Wachsmalstifte
  • Satinbänder
  • große Holzperlen
  • Zündhölzchen
  • Schere
  • Klarlack

Wir haben unsere Eier mit Wachsmalstiften (diesen hier) bemalt. Die Stifte sind genial und für die Kleinen schon super zum anfassen da sie sehr dick sind und aus Holz. Da die Stifte sehr leicht malen, müssen die Kinder nicht stark aufdrücken.

Die andere Hälfte der Eier haben wir mit unseren Fingermalfarben (diesen hier) angemalt, bzw. getupft. Die Farben sind schön kräftig und leuchtend. Und unbedenklich für die Kinder da es Bio-Farben sind.

IMG_8192

Hier ein Tipp um die Eier gut bemalen zu können: fädelt das Ei auf einen Holzspieß auf und vorne und hinten ein Stück Korken, nun kann das Ei nicht weg und ihr könnt es schön drehen, funktioniert auch wenn man es so auf eine Tasse legt.

IMG_9541

 

Die Satinbänder habe ich mit Hilfe eines Zündholzes (vorher den Kopf abmachen) am Ei befestigt, die Holzperlen verdecken die Löcher vom ausblasen, damit ihr das Ganze besser verstehen könnt habe ich euch ein Foto gemacht.

IMG_8196

 

IMG_9540

 

Und ganz am Schluss habe ich die Eier noch mit Glanzlack (diesem hier) besprüht um einen wunderschönen Glanz zu bekommen und um sie etwas haltbarer zu machen. Jetzt hängen unsere Eier am Osterstrauch im Esszimmer und ein paar davon werden wir wohl auch der Oma schenken.

Zum Schluss hab ich noch eine ganz tolle Idee für Euch. Wir haben dem Osterhasen geschrieben und heute war die Antwort im Briefkasten. Unsere Laus hat sich so gefreut als ein Brief nur für sie im Briefkasten war. Ganz zauberhaft die Post und erst die Briefmarke:

IMG_9467

IMG_9474

Wenn ihr dem Osterhasen auch schreiben wollt, habe ich hier die Adresse für euch:

  • Hanni Hase
  • Am Waldrand 12
  • 27404 Ostereistedt

Ihr malt oder bastelt etwas für Hanni Hase steckt es in einen Umschlag, Briefmarke drauf und ab zur Post (ihr braucht kein Rückkuvert oder Porto in den Umschlag tun). Bestimmt werden sich eure Kinder genauso freuen!

Bis zum nächsten Mal

sign

5

Erinnerungen aus Salzteig

Heute möchte ich euch zeigen was wir letztens gemacht haben. Ich wollte mit unserer Laus ein Erinnerungsstück machen und habe mich für Salzteig entschieden.

In meiner Kindheit gab es viel Wandschmuck aus diesem Teig. Heute sieht man kaum noch etwas in der Art. Im Internet bin ich vor kurzem über das Rezept gestolpert und dachte ich probiere es aus…

  • 2 Tassen Mehl
  • 1 Tasse Salz
  • etwas Wasser (ca. eine halbe Tasse)

Die Laus durfte natürlich kräftig mitmischen, ihr entschuldigt auch das etwas unscharfe Bild. Ich war froh das noch etwas Mehl in der Schüssel blieb. Es machte aber wahnsinnig viel Spaß!

IMG_7877

Die Zutaten gut mischen bis ein schöner geschmeidiger Teig entsteht. Wir haben den Teig in 4 Teile geteilt zu Kugeln geformt und nicht zu dünn ausgerollt.

IMG_7888

 

Das Mischen der Zutaten und matschen mit dem Teig war das Highlight für die Maus. Sie hat prima mitgemacht und war ganz interessiert. Schwieriger war es die Handabdrücke in den Teig zu bekommen. Die kleinen Hände wollten lieber den Teig kneten als brav den Handabdruck zu hinterlassen. Nach einigen Versuchen klappte es dann ziemlich gut. Wir haben mit einem kleinen runden Ausstecher noch jeweils ein kleines Loch gemacht um die Abdrücke später aufhängen zu können!

IMG_7890

Wenn die Abdrücke, Figuren etc. fertig sind dann auf ein Backpapier legen und bei 150°C im Backofen ca. 45 Min. backen! Danach noch einige Zeit auskühlen lassen. Bis die Abdrücke ganz hart waren dauerte es sogar einige Tage.

IMG_7892

Man kann die fertigen Abdrücke auch noch mit Farbe bemalen (ich habe hier Glanz Lack von HobbyLine benutzt) oder mit Klarlack um die Haltbarkeit zu erhöhen! Ein schönes Band durch das Loch ziehen und fertig ist das schöne Stück!

IMG_9412

Eins haben wir für die Uroma gemacht, die es schon in ihrer Küche hängen hat! Und eins hab ich bei uns im Esszimmer aufgehängt. Sie sind eine wunderschöne Erinnerung und toll für Omas, Opas, Uromas, Uropas, Tanten und Onkel und so weiter zum verschenken oder auch als kleines Mitbringsel für den nächsten Besuch!

IMG_9419

Ich wünsche euch jetzt viel Spaß beim nachmachen und gebe euch noch einen kleinen Tipp mit auf den Weg: Bei uns sind die Ränder ganz schön ausgefranzt nehmt den Salzteig, rollt ihn aus und legt dann ein kleines Teller oder eine Schüssel auf den Teig und schneidet mit dem Messer den Kreis aus, dann habt ihr einen sehr schönen glatten Rand!

sign

8

Osterbasteln mit Kleinkindern

osterhaseIch war einige Zeit am schauen was man schon mit den ganz kleinen Kindern ab ca. 1 Jahr basteln kann. Natürlich können diese nicht wirklich etwas ausschneiden oder kleben dennoch gibt es aber durchaus Schönes, was den Kindern Spaß macht und für uns kein allzu großer Aufwand ist. Heute möchte ich euch eine kleine Idee für Ostern zeigen, die schon mit den Allerkleinsten zu machen ist.

IMG_8862

 

Wir haben daraus unsere Einladungen für den diesjährigen Osterbrunch gebastelt und wollen noch einige Karten für unsere Ostergrüße  machen. In der heutigen Zeit in der man sich eigentlich nur noch SMS Whats app und E-Mails schreibt freut man sich doch wenn außer Rechnungen mal etwas anderes im Briefkasten liegt.

Ihr braucht dazu:

  • Farben (wir benutzen Fingerfarbe, geht aber auch mit Wasserfarben), 
  • helles Papier,
  • buntes Tonpapier,
  • Stifte (rot oder orange, schwarz)
  • Kleber
  • Schere

IMG_8845

Tragt die Farbe auf die Handfläche auf, Wir entschieden uns für gelb und batsch die Handfläche auf das Papier. Unserer Laus macht es Spaß wenn wir dabei immer laut „Batsch“ rufen und sie die Hand auf das Papier drücken darf.

IMG_8457

Die Fingerfarbe braucht ungefähr eine halbe Stunde zum Trocknen je nach dem wie viel Farbe benutzt wurde. Danach werden die Abdrücke mit den Stiften bemalt… Schnabel, Kamm, Füßchen und Augen malen und dann mit der Schere ausschneiden. Ihr könnt die Handabdrücke aber auch gleich auf Buntes Papier machen. Es ist übrigens ratsam immer eine Schüssel Wasser, einen Waschlappen und ein Handtuch griffbereit zu haben. So werden die Hände schnell wieder sauber und der Rest bleibt von der Farbe verschont!

IMG_8847

Ich habe auf das Bunte Tonpapier ein Ei gemalt und ausgeschnitten und das ausgeschnittene Huhn draufgeklebt. Zum Verschicken habe ich die Karten in Umschläge gepackt.

IMG_8856

 

Seit kreativ, lasst eurer Phantasie freien Lauf und schaut was ihr aus Handabdrücken machen könnt. Im Internet findet ihr übrigens noch viele andere Ideen und Anregungen, googelt einfach mal!

Habt ihr noch Anregung und Ideen für das Basteln mit Kleinen Kindern? Oder ihr zeigt mir einfach was ihr so aus den Handabdrücken gezaubert habt?

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag! Bis bald!

sign

6

Unsere Kinderzimmerdeko

Als unsere Laus unterwegs war haben wir viel hin und her überlegt wie das Kinderzimmer aussehen sollte. Ich wollte auf keinen Fall eine dieser Bärchenbordüren. Auch wollte ich kein typisches rosa Mädchenzimmer, das wird es wahrscheinlich eh schneller als mir lieb ist. Okay ein wenig rosa ist es dann doch geworden, aber das seht ihr gleich selbst auf den Fotos. Wir haben uns für einen großen Baum entschieden, der unserer Kleinen hoffentlich auch noch in einigen Jahren gefällt!

Die Vorlage für den Baumstamm habe ich aus dem Internet. Mit einem Beamer wurde die Vorlage an die Wand projiziert und dann mit Bleistift aufgemalt. Danach habe ich den Stamm zusammen mit meiner Mama ausgemalt. Wir hatten eine Braune Wandfarbe („Mocca“ von Schöner Wohnen wenn ich mich recht erinnere), eine dunkelbraune Abtönfarbe und eine weiße Farbe. Mit der Abtön- und der weißen Farbe wurden die Schattierungen gemalt. Die feinen Äste wurden mit einem recht dünnen Pinsel gemalt.

IMG_7547

 

Für die Blätter am Baum, wurden aus lauter grünen Tapetenresten Blätter ausgeschnitten. Die Vorlage hierfür habe ich mir selber aufgemalt. Die grünen Tapeten sind lauter Mustertapeten die man sich für wenig Geld bestellen kann. So hat man eine schöne Vielfalt. Die Blätter wurden nach und nach mit Tapetenkleber an die Wand geklebt.

IMG_7554

IMG_7555

IMG_7559

IMG_7562

Für den Baum haben wir zwei Nachmittage gebraucht. An einem haben wir den Baumstamm gemalt und am zweiten die Blätter ausgeschnitten und aufgeklebt. Hier kommt nun wie versprochen das fertig eingerichtete Zimmer:

IMG_7520

Ihr könnt sehen das doch einige rosafarbene Sachen den Weg ins Zimmer gefunden haben. Das Vogelhäuschen das ihr am Baum seht wurde von meinem Bruder in eine Lampe umgebaut und leuchtet nun als kleines Nachtlicht. Auf der anderen Seite des Zimmers hängt ein Bücherregal für die Bilderbücher. Da wir Eltern schon so viel lesen passt der Spruch: Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Unsere Laus hat mittlerweile unzählige Bücher und ich wollte sie als Deko fürs Kinderzimmer. Deshalb hat mein Papa uns dieses supertolle Bücherregal gebaut.

IMG_8914

Das Bücherregal ist mittlerweile ziemlich voll geworden und seit einiger Zeit steht noch ein zweites großes Bilderbuchregal im Wohnzimmer.

Wie sieht denn euer Kinderzimmer oder Babyzimmer aus? Was ist für euch unverzichtbar im Kinderzimmer?

Ich wünsche euch einen schönen Tag!

sign

 

19

Kleine Geschenkidee- Rocher Ananas

geschenkideen

Heute möchte ich eine kleine Serie starten. Ich möchte euch immer wieder einige Anregungen und Ideen für kleine Mitbringsel und Geschenkideen zeigen (zu erkennen sind diese Posts an dem kleinen Anhänger mit den Herzchen hier rechts). In einem alten Post könnt ihr diese Idee schon sehen. Den Anfang heute möchte ich mit dieser Idee machen. Ich habe sie selber beim schmökern im Internet entdeckt und auch in abgewandelter Form hier gesehen. Ein Geschenk das ihr ganz schnell selber machen könnt und auch prima für Männer geeignet ist, was ja nicht immer so leicht ist. Preislich liegt das Ganze bei ca. 15 Euro und etwas Zeit!

IMG_7472

 

Alles was ihr braucht ist:

  • eine Flasche Sekt oder eine andere etwas bauchige Flasche
  • 3 1/2 Packungen Ferrero Rocher
  • Kreppapier in orange und grün
  • eine Schere
  • Heißkleber
  • naturfarbenen Bast
  • evtl. ein kleines Schild mit kurzer Botschaft.

Entfernt von den Rocher das braune Überpapier und schneidet aus dem orangen Kreppapier  kleine Quadrate dann klebt die Rocher mit dem Heißkleber auf die Quadrate und anschließend von unten im Kreis  bis nach oben auf die Flasche.

IMG_7475

Schneidet dann aus dem grünen Kreppapier die Blätter aus, ihr könnt sie dünn oder dick, groß oder kleiner machen wie es euch gefällt. Die Blätter sind ebenfalls nacheinander am Flaschenhals mit dem Heißkleber festgeklebt. Den Bast um die Stelle wickeln an der die Blätter festgeklebt wurden und wenn ihr wollt noch ein kleines Schild dran machen.

IMG_7478

 

Schon habt ihr eine tolle Flaschenverpackung, schönes Geschenk oder Mitbringsel für Frauen und Männer.

IMG_7471

 

Ich wünsche euch viel Spaß und gutes Gelingen beim nachmachen und  einen schönen Tag!

sign

23

Neuanfang

Es liegt schon fast 2 Jahre zurück seit dem letzten Beitrag. In der Zwischenzeit hat sich viel getan… Mittlerweile ist unsere kleine Laus schon fast 14 Monate alt und nun kommt auch die Lust am bloggen wieder. Der Blog hat eine Schönheitskur bekommen und jetzt kann es wieder los gehen. Die Themen werden sich vielleicht leicht verändern, da nun die Familie mehr denn je im Mittelpunkt steht. Ihr könnt den Blog nun auch abbonieren (ganz unten auf der Seite) und erhaltet eine E-Mail wenn ein neuer Beitrag online geht. Eine weitere Neuerung ist das Kleine „Herz“ am Ende eines Eintrags, wollt ihr keinen Kommentar schreiben könnt ihr mir mit einem kurzen Klick eine Freude machen und zeigen das es euch gefallen hat.

Als erstes möchte ich euch ein paar Ideen zeigen zum 1. Geburtstag von unserer Laus. Ich hab lange im Internet gestöbert und viele Ideen gesammelt und mich dann für eine Raupe Nimmersatt- Party entschieden. Das Buch von Eric Carle lesen wir beinahe täglich und lieben es. Wir haben es mittlerweile auch in den verschiedensten Ausführungen und auch das tolle Fühlbuch steht bei uns im Bücherregal.

raupe1

Natürlich mussten auch die Einladungen passend sein, für die Oma´s und Opa´s , Onkel und Tanten hatte ich so eine Einladung aus alten Babygläschen gemacht. Leider gibt es davon kein Bild. Für die Freunde aus Pekip und der Krabbelgruppe habe ich diese hier gemacht:

raupe3 raupe2

 

für die Einladungen habe ich mit dem Zirkel Kreise aufgezeichnet und ausgeschnitten. Den Text habe ich mit dem Computer geschrieben, ausgedruckt und auf die Kreise geklebt! Zusammengemacht wurden sie mit Musterklammern.

Zur Deko hatte ich ähnlich wie die Einladung eine Raupe an die Tür gemacht  mit 12 grünen Kreisen. In jeden Kreis kam ein Foto unserer Laus, für jeden Lebensmonat eins. So konnte man gleich sehen wie sie sich entwickelt hat.

raupe6

 

Es gab viele, viele Luftballons, und aus einigen davon machte ich diese Deko:

raupe5

 

Das Gesicht der Raupe habe ich aus Tonpapier ausgeschnitten und mit doppelseitigem Klebeband an den Luftballon geklebt, die Ballons selber sind ebenfalls mit doppelseitigem Klebeband am Türstock festgemacht. Falls jemand übrigens noch einen Tipp braucht wie er die Luftballons anschließend wieder entsorgen kann ohne laute Knalle. Ich bekam diesen tollen Tipp von einer Freundin nachdem ich tagelang gehofft hatte sie schrumpeln von alleine. Man schneidet sie einfach mit der Schere auf und die Luft entweicht ganz vorsichtig.

Für das Buffet hatte ich Kärtchen passend zum Buch geschrieben und neben Apfel, Birne, Pflaume, Erdbeere und Apfelsine platziert. Als Highlight gab es einen Kuchen mit wenig Zucker in Form der Raupe Nimmersatt, die passende Backform habe ich hier gefunden. Außerdem gab es Cake Pops mit grüner Glasur und Kekse mit dieser Form.

raupe4

 

Ein passendes Outfit für unser Geburtstagskind durfte auch nicht fehlen und deshalb ergatterte ich bei Mamikreisel dieses hübsche Langarmshirt und eine passende Strumpfhose (die momentan grad in der Wäsche ist deshalb fehlt sie auf dem Bild).

raupe7

 

Ich hoffe ich konnte euch einige Anregungen geben und ihr hattet Spaß beim durchlesen und gucken der Bilder!

Ich sammle hier nun schonmal Ideen für den kommenden 2. Geburtstag unserer Laus und frage euch deshalb: Welches Motto würdet ihr euch aussuchen? Oder welches Motto hattet ihr schon für eure Kinder?

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag! Wir lesen uns bald wieder!

sign

17

Crêpes und endlich mal wieder Me made Mittwoch

Hm…, heute wieder ein kulinarischer Beitrag und gleichzeitig ein Me made Mittwoch. Ich hab grade Urlaub und muss zugeben die letzten paar Tage bin ich schwer in die Gänge gekommen, sozusagen ein kleines Wintertief. Heute bin ich aber mit dem Liebsten morgens aufgestanden, hab die Wohnung schon etwas Frühlingsmäßig dekoriert und es gab Crêpes für mich ganz allein und zwar schön dünn, wie es in Frankreich üblich ist, sollte schon ein wenig einstimmen wo es heuer in Urlaub hingehen soll… wir haben uns eigentlich schon entschieden Südfrankreich, Provence, Avignon, ja genau in diese Richtung würde ich ganz gerne fahren, am liebsten ein kleines Ferienhäuschen… inmitten eines Lavendelfeldes *träum* Träumen darf man doch oder? Falls jemand von euch Vorschläge oder einen tollen Tipp hat – immer her damit. Da ich heute morgen schon kurz draußen Schnee schaufeln (nennen wir es mal Sport, da heute ja die Fastenzeit beginnt 😉 ) war hab ich es mir jetzt gemütlich gemacht und zwar mit meinem Fleecekleid mit überschnittenen Ärmeln aus der Burda 11/2012 , es ist durch den Fleecestoff  vom Stoffmarkt für 5€ pro Meter wunderbar warm, ideal für kalte Tage zu Hause, sehr leicht zu nähen, nähen werde ich es evtl. nochmal in einem leichteren Strechstoff für den Sommer – mal schauen, Änderungen hab ich eigentlich keine vorgenommen das nächste mal nähe es um die Hüften herum etwas weiter. Hier einige Fotos:

IMG_7400IMG_7418IMG_7424IMG_7432

upps hab ich ganz vergessen, sorry hier gehts zu den anderen Damen des Me made Mittwoch

Aber jetzt zurück zu den Crêpes, heute gab es sie in verschiedenen Varienten:

Einmal Herzhaft mit Lachs

und Süß mit Kirschmarmelade, Karamel, Nutella, Maronencreme oder mit Apfelmus + Zimt und Zucker  oder nix drauf wg. Fastenzeit *g*

Ich hab heut ein relativ einfaches Rezept benutzt (hat aber sehr gut geschmeckt):

Crêpes Grundrezept:

  • 150g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 150ml Milch
  • 3 Eier
  • 150ml Mineralwasser m. Kohlensäure
  • 3 EL flüssige Butter

Teig 30 Min. quellen lassen!

und wenn euch jetzt das Wasser noch nicht im Munde zusammenläuft dann hoffentlich gleich wenn ihr die Bilder anschaut:

IMG_7282IMG_7288IMG_7287IMG_7290

Ich wünsch euch allen noch einen schönen Mittwoch!

P.S. an meine meine Gewinner der Geburtstagsüberraschung, ich habs nicht vergessen morgen werden die Päckchen abgeschickt!

2

Wintergrillen

Schon im Sommer bei unserer Grillfeier wurde beschlossen das wir auch im Winter eine kleine Grillrunde machen wollen. Das letzte Januarwochenende bot sich an. Das Wetter war perfekt: sonnig bei -4°C! Der Glühwein und Früchtepunsch standen bereit, der Grill konnte angeheizt werden und für die nötige Wärme sorgten neben unserem Feuerkorb und dem Grill, die schöne Heizsäule mit Stehtisch meines Bruders.

Zu Essen gab es Steak- und Würstelsemmeln, was schnelles auf die Hand damit wir draußen keine Teller brauchten und später noch heiße Maroni aus unserem neuen Maroniofen (den zeig ich euch mal später in einem eigenen Post ;-)).

Nach fast 5 Stunden wurde es dann aber doch ziemlich kalt vorallem an den Füßen, so das es uns dann doch nach drinnen ins Warme zog!

IMG_4909IMG_4930IMG_4980IMG_5008IMG_4967IMG_4991IMG_4925IMG_4933

Als Deko hatte ich unseren Christbaum nach dem abschmücken raus auf die Terrasse  gestellt und gedörrte Orangenscheiben an Bast aufgehängt, bei Sonnenschein leuchten die Orangen total schön, außerdem hab ich einige Schneeflocken aus Schaumstoff aufgehängt, Servietten mit Wintermotiv, einen Schlitten und ein paar Windlichter, Decken, Sitzkissen und ein Schaffell vom Möbelschweden.

Wünsche euch noch einen schönen Sonntag

Ich möchte meiner Familie noch Danke sagen, weil sie egal was man braucht immer alles hat und hilft! Dankeschön!

2

Bücher, Bücher und noch mehr Bücher

hm, es sieht fast so aus als wäre es uns mal langweilig gewesen, stimmt aber nicht. Nachdem die Weihnachtsdeko inklusive Baum wieder weg waren, wollten wir unbedingt eine Veränderung im Wohnzimmer und haben einige Bilder im Internet entdeckt mit sortierten Bücherregalen, erst dachten wir uns das es nicht sehr praktisch wäre und keiner mehr etwas findet, aber wir hatten Lust drauf und 1 1/2 Std. später schaute unsere Bücherwand so aus:

IMG_7251IMG_7268IMG_7271IMG_7270

und zu unserem Erstaunen findet man trotzdem noch jedes Buch, da man sich doch gut an den Buchrücken, bzw. den Einband und die Farbe 😉 erinnern kann. Wenn euch also langweilig ist dann wisst ihr nun was ihr tun könnt… Die unterste Regalzeile ist übrigens meine Kochbuchsammlung ich hoffe es werden noch ein paar mehr, ich liebe es die Dinger durchzuschmöckern.

Das nächste mal gibt es wieder etwas genähtes von mir, hoffe ich jedenfalls. Bin die letzte Woche nicht viel zum nähen gekommen und das Wochenende war irgendwie zu kurz. Vielleicht hab ich diesen Sonntag noch etwas Zeit, momentan plane ich nämlich den Samstag unser kleines Glühweinfest! Ich der Schnee hält sich bis dahin und das es ein wenig kalt bleibt… Also lasst euch überraschen, ich werde natürlich davon berichten.

Ich wünsche euch noch eine schöne restliche Woche!

4